Hochzeitswünsche
   Hochzeitssprüche
   Hochzeitsgrüße
 
   Hochzeitsreden
   Hochzeitsvorträge
   Hochzeitsgedichte
   Hochzeitslieder
   Hochzeitssketche

 
   Hochzeitszeitung
   Hochzeitsgeschichten

 

   Polterabendgedichte
   Polterabendsketche

   Internet

Polterabendsketche


Ich habe euch hier eine kleine Sammlung von Polterabendaufführungen zusammengestellt.
Es ist bei einem Polterabend immer ein gern gesehenes Ereignis, wenn sich einer oder mehrere Personen, kleine Polterabendaufführungen erdacht oder erlernt haben, um die Gäste ein wenig zu unterhalten. Hier könnt ihr Polterabendstücke für eine oder mehrere Personen finden.

Diese Polterabendsketche wurden aus antiquarischen Büchern aufbereitet, ich stelle euch diese Texte gerne für private Zwecke zur Verfügung.






Postillion mit Horn


Einleitung für den Beginn der Vorträge am Polterabend

(Postillion tritt blasend ein)

Holla! Die Extrapost mit vielen Passagieren,
Die hergeeilt von nahe und von fern,
Sie woll'n das Hochzeitsfest mit frohen Scherzen zieren,
Drum aufgepasst, ihr Damen und ihr Herren!
Hört ruhig zu, wir woll'n euch etwas foltern
Besonders dort das Paar im Hochzeitsglanz -
Ist es erlaubt, daß wir jetzt lustig poltern?
Wohlan, beginnt den frohen Poltertanz.

(bläst)

Nun Platz gemacht, es ist der Postillion
Willkommmen ja zu jeder Zeit den Leuten.
Drum Platz gemacht! Bei meines Hornes Ton!
Ich kann nicht unnütz meine Zeit vergeuden!
Ist nicht Herr N . . . hier? Ihm bring ich den Konsens,
Der höheren Orts bewilligt ihm in Gnaden
Zur Heirat, und - die Ehre ist immens -
Den Hauskreuzorden am Pantoffelfaden.

Aha, ich komm' zu spät, wie ich auch eilig war -
Es steht N . . . nicht mehr auf freien Füßen,
Er fuhr mit Extrapost zum heiligen Traualtar
Und schon als Ehemann darf man ihn jetzt schon begrüßen
Doch schadets nicht - ich bin nun einmal hier,
Und möchte gern, weil's hier recht hübsch, noch bleiben,
Ist es erlaubt 'nem blinden Passagier,
Will ich mit Plaudern mir die Zeit etwas vertreiben.

Der Mensch befindet sich stets auf der Reise,
Sein Schicksal wird für ihn sein Postillion,
Oft fährt's ihn bis ans End' in gutem glatten Gleise,
Oft wirfts ihn um, nach kurzen Fahren schon.
Teils fährt's den Passagier auf holprig rauhem Wege,
Passierbar nur mit Leiden und Gefahr,
Dann wieder lenkt's in eb'ne schöne Wege,
Wo bietet sich Genuß und Freude dar.

Du, Bräut'gam, fuhrst bisher in gutem Gleise,
Die Station "Ehestand" schaust du glücklich heut,
Wo das Geschick für deine Weiterreise
Ein holdes Weib dir als Gefährtin beut.
Nicht einsam mehr, getreu mit ihr verbunden,
Setzest du fort durch's Leben deine Fahrt,
Die Hoffnung hegend, daß nur frohe Stunden
Ein hold Geschick euch beiden aufgespart.

Und diese Hoffnung möge sich erfüllen!
Auf eurer Fahrt durch dieses irdische Sein.
Mög' nie sich trüb der Horizont umhüllen,
Mög' lächelnd euch die Sonne klar und rein.
Kurzweilig und doch lang mög' eure Reise werden,
Daß, wenn ihr einst erreicht die Endstation
Und blickt zurück, ihr findet, daß auf Erden
Euch mehr als 50 Jahr seit heut entfloh'n!

Doch ich vergesse mich, die Pferde warten schon,
Es warten auch die andern Polt'rer alle,
Drum wie er kam, so geht der Postillion
Und macht den Schluß mit seines Hornes Schalle!



Weiter gehts unten auf Seite 2



Seite: Seite 1 - Polterabendsketche   Seite 2 - Polterabendsketch   Seite 3 - Polterabendaufführungen   Seite 4 Aufführung zum Polterabend  Seite 5 - Aufführungen Polterabend

Impressum
 





Hochzeitsgruesse.org
copyright © 2012, carmen jakel



Hochzeitsgruesse.org - Polterabendsketche: Polterabendsketch,Polterabendaufführungen,Polterabendaufführung, Polterabendspiele, Polterabendstücke